GAULT&MILLAU WEINGUIDE 2018

Gault&Millau 2018 – Weingut Franzen

“ drei rote Trauben!“

„Die Franzens geben weiter Vollgas. Der aktuelle Jahrgang markiert zweifellos einen weiteren Höhepunkt des Teams um Angelina und Kilian Franzen. Im Vergleich zum Vorgängerjahrgang sind sie Weine nochmals transparenter und fokussierter ausgefallen. Alle 2016er zeigen Nerv und Substanz. Sie sind konzentriert bei erfreulich moderaten Alkoholwerten – einer der der unschätzbaren Charakterzüge der Mosel wurde konsequent umgesetzt. Spannend zu sehen ist der Kontrast der Rieslinge aus den beiden Toplagen Bremmer Calmont und Neefer Frauenberg. Steht bei ersterer Lage eher Kraft, Würze und Fülle im Vordergrund, besticht der Frauenberg durch Filigranität und Feinheit, ohne es deswegen Tiefe vermissen zu lassen. Der 2016er aus dieser Lage ist dann auch der Lieblingswein des Jahrgangs – und ein Great Value dazu! Mit seiner fast kristallartigen Frucht stellt er selbst das Große Gewächs aus dem Jahrgang 2015 etwas in Schatten. Mit Spannung kann man insofern auf das Releas des 16er Großen Gewächses im nächsten Jahr warten. Ganz im Sinne der Philosophie des Betriebes wird die Spitze des Sortiments erst nach einer längeren Reifezeit auf den Markt gebracht. Zusammenfassend bleibt nur die Feststellung, dass man auf weitere Höhepunkte sicher nicht lange warten muss.