Sommer, Sonne, Draußen, Warm, Schön, Herrlich -> Riesling/Nico Medenbach

Drunkenmonday Wein Blog

(NM) Mit dem Riesling “Der Sommer war sehr groß” vinifizieren Angelina und Kilian Franzen (mittlerweile sind sie nicht nur mit dem Bremmer Calmont, sondern auch miteinander verheiratet) jedes Jahr neben dem Riesling “von den Terrassen” von Mathias Knebel einen meiner “bis 12€” Lieblings Rieslinge der Mosel. Nach dem sich der Hochsommer glücklicherweise ein wenig aus Deutschland zurückgezogen hat, lässt es sich auch wieder in der Sonne mit einem frischen Glas Riesling auf Terrasse, Balkon oder Garten aushalten. Und genau dort liegt auch das Einzugsgebiet dieses Weines: Draußen! Da aktuell ja an jeder Ecke wieder mit dem perfekten Sommer-Wein geworben wird, werfe ich heute einmal den 2013er Franzen Riesling “Der Sommer war sehr groß” als den ultimativen “Draußen-Wein” ins Rennen. Warum? Weil er es ist!

Die Trauben für den 2013er Franzen “Der Sommer war sehr groß” Riesling stammen aus den Bremmer Lagen Calmont, Kapplay und Abtei Kloster Stuben. Die ältesten Reben sind bis zu 60 Jahre alt. Geerntet wurde zu 100% mit der Hand und einem durchschnittlichen Ertrag von 48 HL/HA. Nach 8 Stunden Maischestandzeit wurde spontan im Edelstahl vergoren. Mit folgenden inneren Werten steht der Wein nun in der Flasche: 8,6 Gramm Zucker, 6,3 Gramm Säure und 12 Volumenprozent Alkohol. Die perfekte Mischung für “draußen”. So gesagt: 18:30 Uhr, 24°, Balkon, auf die Flasche.

2013 Franzen Riesling “Der Sommer war sehr groß”
Die Aromen springen super frisch direkt aus dem Glas! Auf der einen Seite die kühle Würzigkeit des Schiefers, dazu etwas an Currykraut erinnerndes, auf der anderen Seite “warme” Frucht, Weinbergspfirsich und reife Limette. Alles zusammen blitzeblank, klar und fast kristallin! Am Gaumen ergibt sich daraus ein sehr ausgewogenes und balanciertes Gesamtbild. Ein perfektes Süß/Säure Spiel mit feinem Zuckerschwänzchen regt den Trinkfluss und lässt förmlich das Wasser im Mund zusammanlaufen. Strukturell stehen genug Kraft und Druck der mineralisch-kräutrigen Würze entgegen. Für mich ist das “easy drinking” mit blitzsauberen Spannungsbogen auf ganz hohem Niveau. 89 Punkte – und die Flasche war leer!

Wer mehr über die Kraksel-Touren im Bremmer Calmont und die anderen Weine von Angelina und Kilian Franzen wissen möchte, findet hier einen passenden Drunkenmonday Artikel. Den 2013 Franzen Riesling “Der Sommer war sehr groß” kann man online hier, hier und hier für 11€ ordern.