Alle Artikel

Fachkaul GG

Unser neuer Wein 2016 Fachkaul Riesling GG Fachkaul – Wie alles begann. So würde sicher der Buchtitel über unsere Bremmer Calmont Geschichte lauten. Denn dort begann wirklich alles. Es gab Zeiten da war der Bremmer Calmont mit etwa 24 Hektar Rebfläche bis ins letzte Eckchen mit Reben bebaut. Goldene Zeiten. Zu der Zeit gehörte der Moselwein sicherlich zu einer der teuersten und begehrtesten Tröpfchen der Welt. Leider hielt dieses Hoch nicht für Ewig und Ende der 90er Jahre erreichte der steilste Weinberg Europas sein persönliches Tief mit gerade einmal 4 Hektar bepflanzter Fläche. Ulrich Franzen nahm sich diesem Projekt an,… Weiterlesen

Wilde Pasta

Unser Weihnachtsrezept Wilde Pasta – Für 4 Portionen 500 g Rehrücken (ausgelöst) 2 EL Butterschmalz 1 Knoblauchzehe 1 Zwiebel 500 g Linguine 3 Möhren 1 Kohlrabi 2 Zweige Rosmarin Salz Pfeffer 200 ml Bremmer Calmont Riesling 300 ml Schlagsahne 30 g geriebener Parmesan Rehrücken waschen und trocken tupfen. Backofen auf 100 Grad Umluft vorheitzen. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Rehrücken 2 Minuten auf höchster Stufe von beiden Seiten scharf anbraten. Nun auf ein Grillrost in den Backofen schieben und mit dem Rosmarin… Weiterlesen

Eichelmann 2019

Eichelmann 2019 – 4 Sterne Wie die Spitzenweine aus dem Jahrgang 2017 schmecken, wird sich erst im nächsten Jahr ergründen lassen, denn wie immer lässt sich das Weingut deutlich mehr Zeit als die Konkurrenz. Eine sehr nachvollziehbare, richtungsweisende Maßnahme. Doch schon die Weine aus dem Jahrgang 2017, die jetzt verfügbar sind, zeigen Klasse. Da wäre zum Beispiel der straffe „Quarzit“-Riesling, offen, geradlinig und animierend. Deutlich saftiger der „Der Sommer war sehr groß“, der Länge aufweist und dazu eine fast eigenwillig zu nennende Würze, insgesamt sehr spannend. Deutlich unterschiedlich dann die beiden… Weiterlesen

VINUM Weinguide 2019

WEINGUT FRANZEN 3,5 Sterne Wir konstatieren in diesem Bremmer Gut einen gewissen Stilwechsel. Die einfachen trockenen Weine sind jetzt mit einer erstaunlich hohen Säure abgestimmt, die ihnen nicht schlecht steht. Die Großen Gewächse spielen hier mittlerweile auf einem erstaunlich hohen Niveau vorne mit. Der Frauenberg ist sehr klar und transparent und zeigt seidige Textur. Der Calmont ist noch verschlossen, stoffig und edel. Der Fachkaul entfaltet an der Luft sein ganzes Potential. Die Weine von Kilian und Angelina Franzen gewinnen von Jahr zu Jahr an Format. Schon… Weiterlesen

Die 2017er Lagenweine sind da…

Die 2017er Lagenweine sind nun abgefüllt und durften auch schon ein klein wenig in der Flasche ruhen. Der neue Jahrgang ist wirklich sehr spannend. Der Bremmer Calmont sehr kraftvoll und intensiv, mineralisch und würzig. Neefer Frauenberg eher fruchtig und fein, elegant und blumig. Uns gefallen die Weine wirklich sehr Nach der Füllung der Gutsweine im April kamen dann doch die ersten großen Glücksgefühle auf und nach der Füllung der Lagenweine ist jede Minute Ärger der Weinlese vergessen. Extrem kraftvoll würzig und sehr spannend sind der 2017er Neefer Frauenberg und 2017er Bremmer Calmont geworden. Weiterlesen

FALSTAFF NEWCOMER DES JAHRES 2018

Die Weintrophy des Falstaff Magazines  sind die  »Wein-Oscar« der Branche. Die Nominierung der verschiedenen Winzer/Sommeliers der einzelnen Kategorien wurde Ende Januar verkündet. Wir waren schon zu diesem Zeitpunkt mächtig stolz überhaupt dabei sein zu können. Und als wir unser Vorstellungsvideo zum ersten mal sehen durften, wurde aus Stolz plötzlich vollkommene Dankbarkeit. Alleine diese 2:43 Minuten sind schon Gewinn genug. Das ist ein Kurzfilm der uns zu 100 % widerspiegelt. Ehrlich, authentisch und einfach wir. Ein Video, welches wir voller Stolz unseren Enkelkindern zeigen werden. Und scheinbar sah die Experten-Jury das ganz ähnlich. Denn am 23.02.2018… Weiterlesen

Falstaff – Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Franzen

Tausend Dank für die Nominierung zum Newcomer des Jahres der Falstaff Wein Trophy 2018. Ich denke diese 2:42 min bringen wirklich unser komplettes Leben auf den Punkt. Danke für diese tolle Chance  nomine-newcomer-des-jahres-2018-weingut-franzen »Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren lass die Winde los.« So könnte eine Geschichte mit dem Herbsttag-Gedicht von Rainer Maria Rilke beginnen, die so unglaublich ist, dass sie niemand glauben würde, wenn sie sich nicht tatsächlich zugetragen hätte. »Der Sommer war sehr groß« war der erste Wein, den Angelina und Kilian… Weiterlesen

Falstaff Weinguide 2018

Falstaff Weinguide 2018 – Angelina und Kilian Franzen werden weiter vorne im Buch in der Rubrik »Talenteschuppen« porträtiert. Die Proben, die sie uns zur Verkostung geschickt haben, wussten uns davon zu überzeugen, dass das junge Team den majestätischen Bremmer Calmont – Europas steilsten Weinberg – zu nehmen weiß: Das 2015er Große Gewächs gerät bei aller Wucht nicht aus den Fugen. Vielmehr wird die Wucht genutzt, um Dynamik zu erzeugen. Meisterhaft! Es wäre ja auch widersinnig, in einem Weinberg, der die Trauben in praller Sonne kocht und grillt, einen ätherischen Leichtwein erzeugen zu wollen. 2016 Bremm Calmont Riesling trocken Weingut Reinhold Franzen Mosel,… Weiterlesen

GAULT&MILLAU WEINGUIDE 2018

Gault&Millau 2018 – Weingut Franzen “ drei rote Trauben!“ „Die Franzens geben weiter Vollgas. Der aktuelle Jahrgang markiert zweifellos einen weiteren Höhepunkt des Teams um Angelina und Kilian Franzen. Im Vergleich zum Vorgängerjahrgang sind sie Weine nochmals transparenter und fokussierter ausgefallen. Alle 2016er zeigen Nerv und Substanz. Sie sind konzentriert bei erfreulich moderaten Alkoholwerten – einer der der unschätzbaren Charakterzüge der Mosel wurde konsequent umgesetzt. Spannend zu sehen ist der Kontrast der Rieslinge aus den beiden Toplagen Bremmer Calmont und Neefer Frauenberg. Steht bei ersterer Lage eher Kraft, Würze und Fülle im Vordergrund, besticht der Frauenberg durch Filigranität und Feinheit,… Weiterlesen

Spontan – was ist das eigentlich?

Mal geht’s nicht so schnell und mal sogar richtig langsam Was bedeutet eigentlich dieses „spontan“ wovon ständig alle sprechen? Der Duden erklärt spontan wie folgt: von selbst, ohne [erkennbaren] äußeren Anlass, Einfluss [ausgelöst]. Und genau das ist auch die spontane Art der Gärung. Der natürliche Zucker im Traubenmost beginnt mit etwas Geduld „ohne äußere Einflüsse“ und „ganz von selbst“ mit der Vergärung zu Alkohol. Eigentlich ist das die ursprünglichste und natürlichste Art der Gärung. Doch benötigt man Zeit und vor allem die Ausdauer dazu. Seit etwa fünf Jahren verzichten wir auf Reinzuchthefen und… Weiterlesen